Christian Odzuck

Narvik – The simplest thought like the concept of the number one

02.09. – 29.09.2012

 

Die Simultanhalle Köln freut sich für die letzte Ausstellung der Saison 2012 den in Düsseldorf lebenden Künstler Christian Odzuck zu Gast zu haben.

Für die Ausstellung „Narvik – The simplest thought like the concept of the number one“ entsteht eine neue, ortsbezogene Arbeit des Künstlers. Dabei bezieht er sich explizit auf den Bau der Simultanhalle selbst und nimmt diesen zum Anlass für seine architektonische Intervention. Ausgangspunkt für den Künstler war seine Auseinandersetzung mit den vorhandenen Strukturen des Gebäudes und seiner ursprünglichen Bestimmung als Modellbau für das Kölner Museum Ludwig.

Solche Modellsituationen stehen oftmals Pate für eine weiterreichende Recherche und zeigen eine prozesshafte Auseinandersetzung des Künstlers mit dem Raum und seinen Bestimmungen.

Der Modellcharakter der Simultanhalle stellt dabei interessante Parallelen zur Arbeitsweise des Künstlers und zu seinem Interesse an Architektur und Modell her.

Zur Ausstellung erscheint ein Künstlerbuch.

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Institut für Monumentalbildhauerei und Verehrung von Bruno Sacco Stadt Köln Kunststiftung NRW