Julio Herrera, Jan Kämmerling und Hannes Norberg

THAUMEL INS ALL (Chorweiler Panorama)

22.04. – 19.05.2012

Thaumel ins All (Chorweiler Panorama) nimmt den Modellcharakter der Simultanhalle spielerisch auf und verschiebt lediglich einzelne bauliche Elemente. Auf diese Weise werden Innen und Außen in eine neue Beziehung zueinander gesetzt und ehemals rein architektonische Bestandteile entwickeln in ihrer neuen Setzung einen skulpturalen, ja einen malerischen Charakter. Das Besondere an der entstandenen Arbeit ist, dass sie aus fast nichts besteht, was die Künstler nicht schon vor Ort vorgefunden haben. „Wir räumen eigentlich nur um“, beschreiben die drei ihr Projekt.

Besuchern dürfte die Ausstellung schon aus der Ferne ins Auge fallen: Die Nordwand der Simultanhalle strahlt in intensivem Gelb in Richtung Chorweiler. Gleichzeitig wurde die Verkleidung des Baukörpers entfernt und bietet nun Einblicke in die Struktur der Bauweise: ein Kunstwerk aus Horizontal- und Querbalken.