MICHAEL CONRADS

Heading the stars

29.10. – 26.11.2006

conrads1


Michael Conrads konzipiert für seine Ausstellung in der Simultanhalle einen Körper aus Malerei und Installations- Elementen, der sich zu einer urbanen Szenerie aus seinem zeitweiligen Wohnsitz in Mexico-City verdichtet.

Mit Uli Brose, Tillmann Terbuyken, Daniel Tschernich und Malte Urbschat bespielt er simultan die ehemalige Küche der Musikwirtschaft Stadt Venlo.

Streifzüge durch die nächtliche Großstadt sind der Ursprung der Rauminszenierung HEADING THE STARS. Der Moment in dem ein Schuss knallt, Situationen auf der Straße, die vorbeiziehenden Lichter der Nacht. Mit Hilfe einer Digitalkamera werden bestimmte Situationen festgehalten. Diese Nachtaufnahmen, kurz nach dem gefühlten Augenblick, sind die Grundlage seiner gegenständlichen Arbeiten. Das Material wird durch verschiedene mediale Prozesse verändert. Mit Hilfe dieser intensiven Auseinandersetzung mit dem Bild nähert sich der Künstler der Erinnerung des Moments an. Sein Blick äussert sich in der Auswahl der formalen Parameter.

Gleiches gilt für die abstrakten Arbeiten. Sie sind ein unmittelbares Diagramm von Stimmungen, Schwingungen. Sich wiederholende Muster, fast Tapeten, brechen auf. Fehler schleichen sich ein. Das Ornament öffnet sich und eine andere Ordnung findet Platz.

Die Plastik von Michael Conrads ist zeichenhaft. Durch ihre hard-edge-verwandte geometrische Konzentration verdichtet sie szenische Motive aus der Malerei zu Symbolen. So entsteht eine Nachtszene, durch die der Besucher flaniert wie der Künstler durch seine Nächte. Elektrisches Licht ersetzt das natürliche, vereinzelt so das Sichtbare. Diese Abgeschlossenheit der Nacht führt zu einer am Tag verschlossenen Farb- und Lichtwelt. HEADING THE STARS ist eine Inszenierung des Lichts und des weiten Raumes. Die einzelnen Teile der Inszenierung arbeiten mit dem gesamten Volumen der Halle.

Im Gegensatz dazu steht die heimische Küche, in der man Freunde trifft, ein intimer Ort, der Zuflucht verspricht- fast wie die Messe auf einem Schiff: Ein anderer Aufbruch in die Ferne.


conrads2

conrads3

conrads4

conrads5

conrads6